Donnerstag, 26. August 2010

Vollkornpizza mit Tomaten und veganem Käse

Diese Pizza hat es geschmacklich in sich. Ohne jegliche Auflagen schmeckt sie unglaublich gut, und die meisten schmecken eine Sauce Bolognese heraus. Das machen die frisch passierten Tomaten und die darin enthaltenen Kerne, die machen die Sauce "griffiger". Diese Pizza ist der Beweis, dass frische Zutaten und frische Zubereitung mehr Geschmack hervorbringen als große Mengen an diversen Auflagen.
Wenn Du gerne Pizza ist, dann wirst Du begeistert sein. Und wenn Du danach keine Tiefkühlpizza mehr anrührst, dann haben wir beide ein gutes Ziel erreicht :)


Zutaten für 4 Personen
1 kg feste Biotomaten
400g Willmersburger Pizzaschmelz (veganer Käse)
Olivenöl
10 Bätter frischer Basilikum
2-3 EL getrockneten Oregano
5 chin. Knoblauchzehen (oder 10-15 große herkömmliche Zehen)

Vollkornteig, zb Bauckhof Bio Vollkorn-Pizzateig Backmischung


Benötigte Küchengeräte
Standmixer oder Stabmixer, Backblech, Mörser, Teigroller

Zubereitung (30 Minuten)
  • 500g Tomaten waschen und fein pürieren
  • Basilikum mit Olivenöl in einem Mörser gut zerstampfen und reiben, bis keine Stücke mehr übrig sind
  • Knoblauch pürieren
  • Tomaten mit Basilikum, Oregano und 1/3 des Knoblauchs ca 15 Minuten einkochen
  • In der Zwischenzeit....
    • Backofen vorheizen
    • Restlichen pürierten Knoblauch mit etwas Öl ansetzen
    • Teig nach Anleitung machen (nur mit Wasser und 2 EL Öl mischen!)
    • Den Rest der Tomaten in ca 0,5cm dicke Scheiben schneiden.
    • Teig ausrollen, in das eingeölte Backblech geben, einen ca 1 cm hohen Rand formen



  • Sollte die Tomatensauce noch eine wässrige Flüssigkeit aufweisen, diese abgießen. Besser: weiter kochen!
  • Die Tomatensauce auf dem Teig verteilen, mit den Tomatenscheiben belegen und mit dem Käse bestreuen. Ein bißchen Käse überlassen für den Rand.
  • Mit der Hälfte des Knoblauchöls bestreichst Du nun den Rand der Pizza und streust darauf den Käse.
  • Ab in's Rohr für 20-25 Minuten
  • Nimm die Pizza heraus, und lasse sie ca 5 Minuten rasten. Dann bestreichst Du sie mit dem restlichen Knoblauchöl und genießt sie.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Willkommen am schwarzen Brett des Küchenchefs. Sei bitte freundlich, auch wenn Dir eine Mahlzeit nicht geschmeckt hat. Gäste, die meine Küche mit deftigen Saucenspritzern neu ausmalen möchten, bekommen Küchenverbot.