Samstag, 23. April 2011

Agavensirup (Honig) mit Vanille / Vanillesirup

Ich liebe Vanille. Und ich versuche seit einiger Zeit, so weit wie möglich ohne raffinierten Zucker zu kochen. Also habe ich etwas experimentiert und dabei den perfekten Ersatz für Vanillezucker gefunden: Agavensirup mit Vanille. Es schmeckt nicht nur weit mehr nach Vanille, die Zubereitung ist auch viel einfacher. Wenn Du keinen Agavensirup bekommen kannst, dann nimm als Ersatz einen dünnflüssigen sehr süßen und wenig aromatischen Honig.

Woher Du die beste Vanille bekommst und worauf Du achten musst, findest Du weiter in meinem Vanillezuckerrezept.

Zutaten
500ml Bio-Agavensiurp oder Honig im Spender
2 Liter Bio-Agavensirup oder Honig im Glas
1 Stange Vanille pro 500ml Agavensirup/Honig

Zubereitung (5 Minuten)
  • Halbiere eine Stange Vanille. Dann schneide eine Seite von oben nach unten auf, klappe die Schote auf und kratze das Mark in den Sirup. Pro 500ml gibst Du eine Schote in den Sirup (in den Spender also eine Schote, in das 2 Liter-Glas 4 Schoten)
  • Vor dem Verwenden schüttle den Spender immer, denn das Mark setzt sich immer oben ab
  • Wenn der Spender leer ist, läßt Du die Schote drinnen! Füll einfach aus dem großen Glas Sirup nach
  • Wenn nur mehr ein halber Liter Sirup im Glas ist, kauf ein neues 2 Liter-Glas. Füll das Glas dann einfach um, mische es gut durch, füll den Spender auf und dann den Rest vom neuen Glas ins alte Glas. So bleiben die Schoten immer im Sirup.
  • Das geht mindestens zweimal ohne Qualitätsverlust!
Dieser Sirup
  • ist weit ergiebiger als Vanillezucker, da das Vanillearoma viel stärker angenommen wird und Agavensirup von sich aus ca 125% der Süßkraft von Zucker besitzt
  • ist viel viel billiger als gekaufter Vanillezucker (vor allem wenn Du die 2 Liter-Gläser kaufst, die um ca 60% billiger sind als die 500ml Spender)
  • ist um einiges gesünder als Vanillezucker aus raffiniertem Zucker, sofern Du Bio-Agavensirup nimmt. Konventioneller Agavensirup wird chemisch behandelt und ist ungesünder als Zucker!
  • ist viel leichter zu verwenden als Vanillezucker, da er sich einfacher auflöst und auch als schneller süßer Guß über einen Kuchen verwendet werden kann (sparsam).

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Willkommen am schwarzen Brett des Küchenchefs. Sei bitte freundlich, auch wenn Dir eine Mahlzeit nicht geschmeckt hat. Gäste, die meine Küche mit deftigen Saucenspritzern neu ausmalen möchten, bekommen Küchenverbot.